Produkt der Woche

  1. Käse-Probier-Abo KLEIN
    Käse-Probier-Abo KLEIN
    regional Deutschland

    pro St

    8,00 € *

    _ +
    St
    zu Merkzettel hinzufügen

    *inkl. MwSt, zuzüglich Service- und Versandkosten

Schnupperkiste

Fototagebuch

Hier das aktuellste Foto aus unserem Fototagebuch:Aktuelles Bild aus dem Fototagebuch
Mehr Fotos
Knollensellerie

Knollensellerie

pro kg

3,95 € *

Beschreibung

Sellerie ist weltweit in gemäßigten Klimazonen, aber vor allem auf der Nordhalbkugel heimisch. Nach Europa kam der Sellerie erst im frühen Mittelalter. Dort wurde er primär in Klostergärten angepflanzt.

Wie sieht´s aus?
Der Sellerie gehört botanisch zu den Doldenblütlern (Apiaceaen) und umfasst ca. 20 Arten. Je nach Art ist der Sellerie eine ein-, zwei- oder mehrjährige krautige Pflanze.

Wie verwende ich´s?
Sellerie ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Der Sellerie erhält seinen kräftig, würzigen Geschmack aufgrund der ätherischen Öle mit dem Hauptbestandteil D-Limonen. Aus der Knolle können Suppen, Säfte, Pürees, Saucen und Salate zubereitet werden. Aber auch ein mit Sesam paniertes Sellerie-Schnitzel ist sehr schmackhaft. Die Blätter und Stängel finden sich vor allem als Gewürz von Suppen, Saucen und Salaten wieder.

Tipp:
Knollensellerie verfärbt sich beim Schneiden schnell. Dies beeinträchtigt den Geschmack zwar nicht, aber das Auge isst ja bekanntlich mit. Die Verfärbung lässt sich verhindern, in dem der Sellerie in Wasser mit einem Spritzer Zitrone gekocht wird. Oder die Schnittstellen mit Zitronensaft bepinselt werden.
Auehof Deutschland
Aktuell lieferbar

Knollensellerie

 
Allergiehinweise zu Hauptallergenen (ALBA und LMKV) - *siehe Fußnote
Eier
Spuren möglich
Erdnuss
Spuren möglich
Fisch
Spuren möglich
Fructose
enthalten
Gemüse / Hülsenfrüchte
enthalten
Glutamat
Spuren möglich
Gluten
Spuren möglich
Haselnuss
Spuren möglich
Hefe
Spuren möglich
Huhn
Spuren möglich
Kakao
Spuren möglich
Koriander
Spuren möglich
Kuhmilcheiweiß
Spuren möglich
Lactose
Spuren möglich
Lupine
Spuren möglich
Mais
Spuren möglich
Mandeln
Spuren möglich
Milch
Spuren möglich
Nuss
Spuren möglich
Pfeffer
Spuren möglich
Rind
Spuren möglich
Schwein
Spuren möglich
Sellerie
Spuren möglich
Senf
Spuren möglich
Sesam
Spuren möglich
Soja
Spuren möglich
Sulfit > 10mg/kg
Spuren möglich
Umbelliferae
Spuren möglich
Vanillin
Spuren möglich
Weichtier
Spuren möglich
Weizen
Spuren möglich
Zimt
Spuren möglich
 
weitere Eigenschaften oder Diäthinweise
eiweißarm
ja
fettarm
ja
koscher
ja
natriumarm (< 120mg/100g)
ja
Rohstoffe nicht jodiert
ja
salzarm
ja
streng natriumarm (<40 mg / 100g)
ja
ungesüßt
ja
vegan
ja
vegetarisch
ja
 


Bedeutung der Eingaben zu den Allergenen:
enthalten = Das Allergen ist als Zutat enthalten;
Spuren möglich = Das Allergen wird nicht in der Rezeptur eingesetzt aber produktionsbedingt können Spuren im Produkt enthalten sein;
nicht in Produktion = Das Allergen ist nach bestem Wissen nicht im Produkt vorhanden und wird in dieser Produktionslinie nicht eingesetzt.
Produktinformationen und zusätzliche Daten, insbesondere zu Artikelmerkmalen, Herstellern und Herkünften wurden von uns nach bestem Wissen  recherchiert. Diese Daten dienen allerdings nur zur allgemeinen Erstinformation und sind ansonsten unverbindlich. Sie ersetzen nicht fachmännischen oder ärztlichen Rat. Allein ausschlaggebend für die tatsächlichen Produktinformationen sind Produktetikett und die Informationen des Herstellers.
Sollten Sie Fehler in den Daten entdecken informieren Sie uns bitte.

präsentiert von



Quelle: Hersteller, frischeKISTE - alle Angaben ohne Gewähr

Hersteller

Anbauer

Gemüsebau entlang der Warmen Aue

Der Auehof Reese befindet sich im Steyerberger Ortsteil Reese und ist der Rest eines alten Güterkomplexes, der schon1241 in alten Urkunden erwähnt wird. Bereits während der Bronzezeit gab es die ersten Siedlungen entlang der Warmen Aue, eines Nebenflusses der Weser. An dieser Warmen Aue ist der Hof gelegen und daher hat er seinen Namen. In der Folgezeit hatte der Auehof eine wechselvolle Geschichte und wurde 1936vonErnst Röhrs, dem Großvater des jetzigen Besitzers, gekauft. Dessen Sohn Hermann spezialisierte den Betrieb zum Veredlungsbetrieb. 1987 übernahm Ernst Röhrs jun. den Betrieb und schloss sich dem Bioland-Verband an, nach dessen Richtlinien der Hof seit dem bewirtschaftet wird. Gleich nach der Umstellung auf ökologischen Anbau wurde mit dem Anbau von Gemüse begonnen, welches heute den Anbauschwerpunkt des Betriebs ausmacht. Die Marschböden entlang der Weser sind sehr fruchtbar, je weiter man sich von der Weser entfernt, werden sie jedoch immer sandiger. Das ermöglicht den Anbau von sehr frühem Gemüse auf den leichten, sich schnellerwärmenden Sandböden, aber auch von Lagergemüse für die Winterzeit auf den Marschböden, die ein ausgeglichenes Wachstum und somit gute Lagereigenschaften bewirken.


Der Auehof in Steyerberg
FirmennameAuehof
FirmenzusatzReese
PLZ31595
OrtSteyerberg
Telefon05764 93141
Fax05764 93143
Internetwww.auehof-biogemuese.de
Gründungsjahr1936
Bio seit1987
GeschäftsführungErnst Röhrs
LandDeutschland
Zusätzliche KontrolleBioland
Quelle: www.auehof-biogemuese.de

Preis pro kg

inkl. gesetzl. MwSt.

zurück

aufklappen zuklappen

Warenkorb

Warenwert  0,00 € 
Zur Kasse
DE-Öko-006