Produkt der Woche

  1. FrühlingsKuss-Tee im Beutel, 18 Btl.
    FrühlingsKuss-Tee im Beutel, 18 Btl.

    pro St

    3,49 € *

    _ +
    St
    zu Merkzettel hinzufügen

    *inkl. MwSt, zuzüglich Service- und Versandkosten

Schnupperkiste

Fototagebuch

Hier das aktuellste Foto aus unserem Fototagebuch:Aktuelles Bild aus dem Fototagebuch
Mehr Fotos
Angebote  >>> Sämereien  >>> Blumen 

SAAT Bechermalve

pro St

1,85 € *

Beschreibung

Bingenheimer Deutschland
Aktuell lieferbar

SAAT Bechermalve

Einjährig, verzweigte Büsche mit rosaroten Malvenblüten

Angaben zu LMIV

Inverkehrbringer:

Bingenheimer Saatgut AG, Kronstraße 24, D-61209 Echzell

Rechtlicher Hinweis:

Saatgut nicht zum Verzehr geeignet.

Marke:

Bingenheimer Saatgut AG

Allgemeine Hinweise:

Einjährig. Verzweigte Büsche mit rosaroten Malvenblüten. Die reichen Blüten bedecken die kompakte Pflanze komplett. Ab April ins Freiland säen, in einen leichten, durchlässigen Boden - nicht zu nährstoffreich. Keimdauer: 14 - 20 Tage. "TIPP": Relativ schneckensicher im Garten. Haltbare Schnittblume zur Veschönerung ihres Esszimmertisches. Schneiden Sie, wenn pro Stiel 1 - 2 Blüten geöffnet sind: die Farbe zeigenden Knospen blühen in der Vase auf.

Lagerung:

Saatgut bitte trocken, kühl und im Dunkeln lagern!

Herstellung:

Qualitätsgarantie: Alle Partien werden regelmäßig auf Keimfähigkeit geprüft. Ergebnis und Herkunft: www.bingenheimersaatgut.de/kfinfo.php Wir führen keine Hybrid-Sorten und arbeiten ohne Gen- und Biotechnologie.

Herkunft:

Deutschland (DE)

Qualität:

100% bio, Bio-Siegel, demeter

Inhalt:

1 St

* = Zutaten aus ökol. Landbau, ** = Zutaten aus biol.dynamischem Anbau
Dieses Produkt ist nicht aromatisiert.

Sonstige Hinweise:

Relativ schneckensicher im Garten. Haltbare Schnittblume zur Veschönerung ihres Esszimmertisches. Schneiden Sie, wenn pro Stiel 1 - 2 Blüten geöffnet sind: die Farbe zeigenden Knospen blühen in der Vase auf.

 
weitere Eigenschaften oder Diäthinweise
vegan
ja
 
Warengruppenspezifische Angaben
Aussaat
Anfang April bis Anfang Juni
Erntezeit
Blüte von Anfang Juni bis Ende September
Rechtlicher Status
Nonfood
Saisonartikel
nein
Züchtungsmethode
samenfeste Sorte
 
weitere Bezeichnungen
Botanischer Name
Lavatera trimestris
 
Angaben zur VE (VerbrauchsEinheit / Einzel)
Verpackungsart
Tüte
Verpackungsmaterial
Papier
 
Angaben zu LMIV
Inverkehrbringer
Bingenheimer Saatgut AG, Kronstraße 24, D-61209 Echzell
Rechtlicher Hinweis Ergänzung
Saatgut nicht zum Verzehr geeignet.
 
Qualität
Anteil an Bio-Zutaten
100% bio
Öko-Kontrollstelle
DE-ÖKO-007
Staatliche Siegel
Bio-Siegel
Welcher Standard wird erfüllt
demeter
 
http://www.ecoinform.de/images/ecoinform_thumb.jpg
Diese Informationen wurden von www.ecoinform.de zur Verfügung gestellt. ecoinform übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.


Bedeutung der Eingaben zu den Allergenen:
enthalten = Das Allergen ist als Zutat enthalten;
Spuren möglich = Das Allergen wird nicht in der Rezeptur eingesetzt aber produktionsbedingt können Spuren im Produkt enthalten sein;
nicht in Produktion = Das Allergen ist nach bestem Wissen nicht im Produkt vorhanden und wird in dieser Produktionslinie nicht eingesetzt.
Die Produktinformationen werden größtenteils von www.ecoinform.de zur Verfügung gestellt. Alle Angaben werden direkt vom Hersteller in die Datenbank eingegeben. ecoinform übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Bitte beachten Sie hierzu auch die Nutzungsbedingungen von www.ecoinform.de

Zusätzliche Daten, insbesondere zu Artikelmerkmalen, Herstellern und Herkünften wurden von uns nach bestem Wissen  recherchiert. Diese Daten dienen allerdings nur zur allgemeinen Erstinformation und sind ansonsten unverbindlich. Sie ersetzen nicht fachmännischen oder ärztlichen Rat.  Allein ausschlaggebend für die tatsächlichen Produktinformationen sind Produktetikett und die Informationen des Herstellers.
Sollten Sie Fehler in den Daten entdecken informieren Sie uns bitte.


mit Unterstützung von

Ökoinform

präsentiert von




Quelle: Hersteller, Ökoinform, frischeKISTE - alle Angaben ohne Gewähr

Hersteller

Ökologische Saaten

Zur Zeit produzieren ca. 100 Betriebe biologisch-dynamisches und ökologisches Saatgut was durch die Bingenheimer Saatgut AG vertrieben wird. Die Vermehrer treffen sich zweimal im Jahr um Erfahrungen in der Saatgutvermehrung und Fragen der Zusammenarbeit zu besprechen. Die meisten Vermehrer haben Aktien der Bingenheimer Saatgut AG gezeichnet und unterstreichen damit Ihre Verbundenheit mit der Firma. Die Bingenheimer Saatgut AG versteht sich als Dienstleisterin für die gemeinsame Idee von Vermehrer und Züchter. Die Beteiligten wollen ein breites Angebot an ökologischem Saatgut bereitstellen und die Züchtung sowie den Vertrieb biologisch-dynamischer Sorten fördern.

FirmennameBingenheimer
FirmenzusatzSaatgut AG
PLZ61209
OrtEchzell-Bingenheim
Telefon0603518990
Fax06035189940
Mailinfo@bingenheimersaatgut.de
Internetwww.bingenheimersaatgut.de
Gründungsjahr2001
Bio seit2001
LandDeutschland
EG KontrolleDE-ÖKO-007
Sonstige Zertifizierungdemeter Bioland Naturland Gäa e.V. Verbund Ökohöfe
VerarbeitungWurde das Saatgut durch unsere hausinterne Saatgutdiagnostik zur Abfüllung freigegeben, steht es der Abteilung Abfüllung zur Verfügung. Die etwa 360 Artikel werden – je nach Wunsch des Kunden – in bis zu 15 verschiedenen Abfülleinheiten von 1 g bis 50 kg verpackt. Entsprechend den Verkaufszahlen der letzten 3 Jahre wird der durchschnittliche Bedarf je Verpackungseinheit errechnet. Daraus ergibt sich dann in Abhängigkeit von dem verfügbaren Saatgut, den Herkünften und natürlich der Arbeitsauslastung eine detaillierte Abfüllplanung. Für jede Partie (unterschiedliche Herkunft) wird ein separater Abfüllauftrag erstellt. Durch das interne Barcode-System, das die Partienummern codiert, ist eine lückenlose Rückverfolgbarkeit von der Saatguterzeugung bis zum Kunden gewährleistet. Wenn das Saatgut aus unserem klimatisierten Vorratsraum zur Abfüllung bereitgestellt wurde, erfolgt die Abfüllung entweder von Hand, mit einer halb- oder mit der vollautomatischen Abfüllanlage. Bei der Handabfüllung arbeiten wir eng mit der Gärtnerei der Lebensgemeinschaft Bingenheim zusammen. Hier arbeiten Menschen mit Behinderung, die zum Beispiel Tüten bestempeln, Etiketten kleben oder die Handabfüllung durchführen. Eine Vielzahl großkörniger Saaten sowie die Klotzbeutel können aus technischen Gründen nicht mit der vollautomatischen Abfüllmaschine abgefüllt werden. Mehr als die Hälfte der gesamten Abfüllung wird von Hand abgefüllt, da braucht es viele fleißige Hände die wiegen, löffeln und kleben. Mit einer halbautomatischen Abfüllmaschine werden großkörnige Saaten wie Spinat oder Bohnen effizient abgefüllt. Wenn mehr als ca. 300 Tüten je Partie abgefüllt werden, wird dies schneller und kostengünstiger mit der vollautomatischen Abfüllmaschine erledigt. Insbesondere bei Sorten, die in Portionstüten über den Naturkosthandel vertrieben werden, erreichen wir diese Stückzahl regelmäßig. Auch umfangreiche Sonderabfüllungen für give-away- Aktionen können so in kurzer Zeit durchgeführt werden.
Soziale AspektePatente auf Pflanzen und Tiere sind der vorläufige und brandaktuelle Endpunkt des Bedeutungswandels von Sorten: Weg vom Kulturgut hin zum Wirtschaftsgut. Saatgut aber ist mehr als ein gewöhnliches Betriebsmittel. Es bildet den Ausgangspunkt jeder Ernährungskultur. Nach unserer Überzeugung darf es keinen privatwirtschaftlichen Besitz an Sorten und/oder DNA-Sequenzen geben; ebenso wenig wie an anderen Gemeingütern wie Grundwasser oder Luft. Daher wurde 1994 aus der Mitte des Initiativkreises der gemeinnützige Verein Kultursaat für die Züchtungsforschung und Kulturpflanzenentwicklung auf biologisch-dynamischer Grundlage gegründet. Ganz im Gegensatz zu der „Biopatentierung“ legt der Verein Wert auf eine Behandlung der Sorten als erhaltenswürdiges und schutzbedürftiges kulturelles Gut der Menschheit. Viele Mitglieder des Initiativkreises sind Mitglieder von Kultursaat geworden – einige züchten im Rahmen ihres gärtnerischen Betriebes aktiv, andere haben sich ganz auf die Saatgutvermehrung konzentriert und unterstützen den Verein als passives Mitglied. Die Kultursaat-Züchter arbeiten on-farm an etwa zwanzig Standorten im deutschsprachigen Raum an den wirtschaftlich relevanten Gemüsearten. Die Arbeit von Kultursaat e.V. ist sehr vielfältig: Sortenentwicklung, Sortenerhaltung, Züchtungsforschung, Methodenentwicklung, Fortbildung, Öffentlichkeitsarbeit und Konzepte zur Züchtungsfinanzierung stehen auf der Agenda. Die Bingenheimer Saatgut AG verkauft die neuen Sorten des Kultursaat e. V.
Quelle: www.bingenheimersaatgut.de

Preis pro St

inkl. gesetzl. MwSt.

zurück

aufklappen zuklappen

Warenkorb

Warenwert  0,00 € 
Zur Kasse
DE-Öko-006