Schnupperkiste

Fototagebuch

Hier das aktuellste Foto aus unserem Fototagebuch:Aktuelles Bild aus dem Fototagebuch
Mehr Fotos

Rezeptidee

Blumenkohl -Lagerung, Zubereitung

(2 Portionen)

Zutaten:

Blumenkohl

Zubereitung:

Er sieht nicht nur aus wie eine üppige Blume, es ist auch eine
Blume, die Sie mit Sahnesauce arichten, mit Käse überbacken oder
als Salat auftischen. Seinen Namen hat der Blumenkohl von dem
fleischig verdickten Blütenstand mit zahlreichen Röschen.
Griechische Mönche sollen ihn im 16. Jahrhundert Kreuzfahrern aus
Italien zum Einsaeen mitgegeben haben. Jedenfalls gedieh der
Blumenkohl vom 17. Jahrhundert an in Italien. Ein Jahrhundert spaeter
war der Blumenkohl endlich auch in deutschen Landen, in Bamberg soll
er zuerst heimisch geworden sein. Durch unermüdliche Züchtarbeit
wurde die gruene Blume schließlich strahlend weiß, rund und fest,
so wir wir den Blumenkohl lieben. Unverändert ist sein Reichtum an
Vitaminen, Mineralstoffen und an Zellfasern.

Frischhalten:

Im Gemüsefach des Kühlschranks oder im kühlen Keller kann
Blumenkohl mehrere Tage frisch bleiben. Wichtig: Entfernen Sie vor
dem Lagern die grünen Blätter und schneiden Sie den Strunk glatt
ab, lagern sie den Kohl lichtgeschützt.

Zubereitung:

Blumenkohl kann gekocht, aber auch roh gegessen werden. In jedem Fall
vorher putzen, grüne Blätter und Rippen lösen, Strunk abschneiden.
Ganzen Kopf oder Röschen etwa 10-20 Minuten in kaltes Salzwasser
legen.

Zum Rohessen Röschen, Strunk und Rippen fein raspeln, in Marinade
ziehen lassen.

Zum Kochen Kohl ganz oder zerteilt in kochendes Salzwasser legen, 1
Prise Zucker zugeben, kurz aufkochen, bei milder Hitze zugedeckt je
nach Größe 20-25 Minuten garen. Übrigens ist breiig gekochter Kohl
aus der Mode (Ausnahme: für Suppe). Nach der neuen Küche haben
die Röschen noch einen leichten Biss.

Einfrieren:

Blanchiert (hält laenger) oder unblanchiert einfrieren. Lagerzeit:
unblanchiert 6-8, blanchiert 10 Monate.

Auftauen:

In Röschen zerteilten Blumenkohl unaufgetaut in Suppen und Saucen
erwärmen und auftauen. Ganze Köpfe in wenig Fett und Wasser bei
milder Hitze auftauen.


drucken

zurück

aufklappen zuklappen

Warenkorb

Warenwert  0,00 € 
Zur Kasse
DE-Öko-006